Presse Mitteilung Nr. 2/2019 Motocross

Lokalmatadoren jagen wichtige Meisterschaftspunkte bei Heimrennen

–  64. Pößnecker Motocross „Am Sandberg“ am kommenden Wochenende – 

Pößneck, 23.04.2019.

Am 27. & 28. April findet das 64. Pōßnecker DMV Motocross auf der Traditionsstrecke „Am Sandberg“ statt. Dabei jagen die Motocross-Fahrer wieder wichtigen Punkten in ihren Meisterschaften nach. Dieses Jahr finden in Pößneck die Rennen der „Nordbayern Thüringen Motocross Challenge“, der Sächsischen Meisterschaft sowie der LVMX Meisterschaft statt. 

Besonders gespannt darf man auf das Abschneiden unserer einheimischen Fahrer des MSC Pößneck sein. In diesem Jahr starten insgesamt sieben Fahrer aus den Reihen des gastgebenden Vereins.

Kurt Lösche (Pößneck, 24 Jahre) tritt hierbei in der Königsklasse „MX1“ an. Kurt’s Vater Frank Lösche (Pößneck, 52 Jahre) stellt sich der Konkurrenz in der stark besetzten „MX45“ Klasse. Ebenfalls in dieser Klasse startet Marcus Haupt (Triptis, 50 Jahre). Christian Matthey (Langenorla, 37 Jahre) hofft darauf, an die guten Ergebnisse aus der Saison 2018 in der Klasse „MX35“ anknüpfen zu können.  Neu an den Start für den MSC Pößneck geht Sören Lindemann in der „Hobby“-Klasse. 

Bereits seit einigen Jahren wird beim MSC Pößneck e.V. im DMV besonderes Augenmerk auf die Förderung der Kinder und Jugendlichen im Motocross-Sport gelegt. Diese Förderung beginnt bereits Früchte zu tragen. So tritt Leo Franke (Pößneck, 9 Jahre) als aktuell Meisterschaftsführender zu seinem Heimrennen „Am Sandberg“ an und hofft darauf seine Führung auf heimischem Terrain weiter ausbauen zu können.  

Der zweite Youngster des MSC Pößneck, Phil Schmidt (Pößneck, 8 Jahre), stellt sich als Tabellendritter der Konkurrenz. Phil bestreitet 2019 seine erst zweite Rennsaison und zeichnet sich jedoch schon mit stets konstanten Ergebnissen aus. Vielleicht gelingt es ja sogar sich auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne zu arbeiten.

Die Zuschauer dürfen sich jedenfalls auf viele spannende Rennen an beiden Renntagen freuen und unsere Fahrer dabei lautstark unterstützen und anfeuern.

Im vergangenen Jahr 2018 hat der MSC Pößneck e.V. im DMV mit viel Aufwand und Arbeitseifer den gesamten unteren Streckenabschnitt des Sandberges umgestaltet und modernisiert. So ist nun der gesamte untere Teil der Motocross-Strecke für die Zuschauer einsehbar und mit 6 (teilweise bis zu 20m langen) Sprüngen gesäumt. Noch mehr spektakuläre Renn-Action ist dadurch vorprogrammiert.

Motocross in Pößneck ist und soll immer ein Ereignis für die ganze Familie sein. So wurden auch 2019 die Tageseintrittspreise mit 4 € für Kinder (von 6 bis 12 Jahren) und 6 € für alle anderen Besucher bewusst niedrig gehalten. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung und sind wie immer kostenlos. Der MSC Pößneck freut sich bereits alle Fahrer und Zuschauer begrüßen zu dürfen und kümmert sich natürlich auch wieder um das leibliche Wohl seiner Gäste. So wünschen wir allen Teilnehmern und Besuchern des 64. Pößnecker Motocross einen angenehmen Aufenthalt sowie spannende und unfallfreie Rennen.

Gesamter Text (Fließtext): 2.874 Zeichen (2.451 Zeichen ohne Leerzeichen)

Text: Christian Dolmany & Jenny Gäbler, MSC Pößneck e.V. im DMV

BU Foto 1: Christian Matthey vom MSC Pößneck freut sich auf sein Heimrennen in der Klasse „MX35“

Quelle Foto 1: Christian Dolmany

Logo: Logo des MSC Pößneck e.V. im DMV

Quelle: MSC Pößneck e.V. im DMV

Plakat: Plakat des 64. Pößnecker MotocrossQuelle: MSC Pößneck e.V. im DMV

Plakat: Plakat des 64. Pößnecker MotocrossQuelle: MSC Pößneck e.V. im DMV
BU Foto 1: Christian Matthey vom MSC Pößneck freut sich auf sein Heimrennen in der Klasse „MX35“

Presse Mitteilung 1/2018

Pressemitteilung Nr. 1/2018                                                                                                Pößneck, 14.04.2018.

 MSC Pößneck wählt neuen Vorstand

–  Verein blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück  –

–  Mitgliederversammlung wählt Vorstand für neue Amtsperiode  –

–  Umfangreicher Veranstaltungskalender für das Jahr 2018 geplant  –

Vorsitzender Marcus Thalmann blickt auf erfolgreiche Motorsport-Saison 2017 zurück

 Am 16. März versammelten sich 74 der insgesamt 163 Mitglieder des MSC Pößneck zur alljährlichen Jahreshauptversammlung des Vereines in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr in Pößneck. Die zurückliegende Motorsportsaison 2017 umriss der Vorstandsvorsitzende Marcus Thalmann eindrucksvoll in Zahlen: So konnte der MSC Pößneck im vergangenen Jahr 1.600 Sportler aus 11 verschiedenen Nationen begrüßen, die an den vielfältigen Motorsportveranstaltungen des Clubs vor über 10.000 Zuschauern teilgenommen haben. Auf der clubeigenen Motocross-Rennstrecke „Am Sandberg“ wurden nicht nur Wettkämpfe ausgetragen. Die Strecke stand auch an 19 Wochenenden insgesamt ca. 500 Motocross-Fahrern für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Auch ein Fahrerlehrgang im Motocross wurde an zwei Tagen für 22 Kinder durchgeführt. Weitere Höhepunkte der Saison 2017 waren das Pößnecker Motocross mit 350 Startern, die Doppelveranstaltung von Pitbike Masters und dem Pößnecker Kart Slalom mit 200 Sportlern, das Ziegenrücker Bergrennen mit einem Rekordstarterfeld von 265 Teilnehmern, die 56. Sparkassen DMV Thüringen Rallye als Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft mit ca. 3.500 Zuschauern am Streckenrand oder das 2-tägige riesen Familienfest „KidsRun“, bei dem fast 5.000 Menschen den Sandberg eroberten. Neben Thalmanns Lob für die Vereinsarbeit forderte er jedoch die MSC-Mitglieder auch erneut dazu auf, sich noch mehr am aktiven Vereinsleben zu beteiligen, um die Arbeit auf möglichst viele Schultern verteilen zu können.

Neuer Vorstand wird einstimmig gewählt

Der finale Punkt der umfangreichen Tagesordnung befasste sich mit den Wahlen des Vorstandes und der Verwaltungsrevisoren, die für die nächste Amtsperiode von zwei Jahren gewählt wurden. Die Vorstandswahlen brachten nur wenige Veränderungen mit sich, sodass Vorstandsvorsitzender Marcus Thalmann auch in Zukunft auf seine anvertraute Stammmannschaft bauen kann. Der Geschäftsführer des Vereins, Alexander Kuppe, legt die Vorstandsarbeit aus persönlichen Gründen nieder. Sein Amt übernimmt der langjährige Motocross-Sektionsleiter Lutz Franzky, der bereits seit 1985 Mitglied des MSC Pößneck ist und somit als Urgestein des Vereins nun in die Position des Geschäftsführers rückt. In den dadurch vakanten Posten des Leiters der Sektion Motocross wurde Jens Könitzer gewählt, der ebenfalls auf viel Erfahrung, eigene sportliche Erfolge, sowie nun die seines Nachwuchses, und eine stets aktive Beteiligung beim Pößnecker Motocross blicken kann. Die zweite sich ändernde Personalie im Vorstandsgremium ist Harald Neumann, der als Jahrzehnte langer Leiter der Sektion Rallye ebenfalls sein Amt im Vorstand niederlegt. Diesen Posten übernimmt fortan Sportfreund Swen Sebesta, der bereits als Schatzmeister Rallye im Vorstand mitwirkt und nun in Personalunion ebenfalls das Amt des Sektionsleiters Rallye im Vorstand bekleiden wird. Der Vorsitzende bedankt sich in aller Form für die geleistete engagierte, motivierte und langjährige Arbeit von Alexander Kuppe und Harald Neumann, deren Mitgliedschaft im Verein sowie die aktive Beteiligung am Vereinsleben und den Sportveranstaltungen, trotz Niederlegung der Vorstandsarbeit, bestehen bleibt. In den restlichen Posten wurden die folgenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: Marcus Thalmann (1. Vorsitzender), Kerstin Kuppe (2. Vorsitzende), Martina Bernhardt (Schatzmeister), Jenny Gäbler (Schriftführer), Andreas Heinz (Sportleiter & Sektionsleiter Kart), Florian Pötzl (Jugendwart), Christian Dolmany (Sektionsleiter Kinder-Motocross), Christoph Saballus (Sektionsleiter 4Cross), Enrico Schaumburg (Sektionsleiter Pitbike & KidsRun), Martin Ortlepp (Sektionsleiter Bergrennen) und Swen Sebesta (Schatzmeister Rallye & Sektionsleiter Rallye). Alle neuen und altbekannten Vorstandsmitglieder wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt, was die Einigkeit und den Zusammenhalt unter den Vereinsmitgliedern unterstreicht.

 Abwechslungsreicher MSC-Veranstaltungskalender in der Motorsportsaison 2018

Die Motorsportsaison 2018 des MSC Pößneck startete Anfang April mit dem 63. Pößnecker DMV Motocross, das erneut die Saisonauftaktveranstaltung der Sächsischen Landesmeisterschaft, des Nordbayern Thüringen Motocross Cup sowie der ADMV LVMX Masters Gespanne darstellte. Die Sparkassen DMV Thüringen Rallye erhielt in diesem Jahr leider keine Berücksichtigung für den Kalender der Deutschen Rallye Meisterschaft / ADAC Rallye Masters. Um trotzdem Rallyeaktive aus ganz Deutschland nach Pößneck zu locken, hat sich der MSC Pößneck für 2018 ein ganz besonderes Konzept überlegt: In ihrer 57. Auflage erhält die Thüringen Rallye den Zusatz „by Night“ und wird als Nachtveranstaltung von Freitag, 11. Mai, auf Samstag, 12. Mai 2018, gefahren. Gewertet wird diese Spezialausgabe der Thüringen Rallye für die ADMV Rallye Meisterschaft, sowie für die Thüringer und Sächsische Rallye Meisterschaft 2018. Das Stattfinden der diesjährigen Thüringen Rallye ist vorbehaltlich einer genügenden Teilnehmerzahl. Hierzu wird der MSC Pößneck noch einmal gesondert informieren. Nur eine Woche später findet auf der Motocross Rennstrecke „Am Sandberg“ in Pößneck ein zweitägiger Motocross Fahrerlehrgang statt. Am 2. Juni gastiert der Mitteldeutsche 4Cross Cup auf dem Sandberg, bei dem sich mutige Mountainbiker in einem actiongeladenen Downhill-Rennen miteinander messen. Gleich darauf, vom 9. bis 10. Juni, veranstaltet der MSC in einer Doppelveranstaltung die 50./51. Kart Slalom Meisterschaft und den Kart Slalom Cup. Außerdem sind am selben Wochenende, nur wenige Meter vom Kart-Gelände auf dem Sandberg entfernt, die Pitbike Masters zu Gast. Die Kids, Girls, erwachsenen Anfänger oder Profis mit ihren kleinen Motorrädern finden in Pößneck eine anspruchsvolle Pitbike-Strecke mit einigen Wellen, Sprüngen, Steilkurven, Hanggelände und Sandsektion. Vom 23. bis 24. Juni erklimmen beim 8. Ziegenrücker Bergrennen wieder hunderte historische und aktuelle Motorräder, Seitenwagen, Rennwagen oder Tourenwagen in einem Gleichmäßigkeitsrennen den Berg von Ziegenrück nach Liebschütz im Saale-Orla-Kreis. Ein Event musste der aktive Verein in diesem Jahr leider von seinem Veranstaltungskalender streichen: Das Sommer-Highlight, der Pößnecker KidsRun, findet in diesem Jahr aus personellen Gründen leider nicht statt. Der Hindernis- oder Crosslauf der in den vergangenen Jahren mit seinen Schlammfeldern, Wasserrutschen und -gräben, Hangelhindernissen, Balanciermauern und Kletterparcours für viel Spaß und Bewegung bei Klein und Groß sorgte, pausiert in diesem Jahr. Der Verein arbeitet jedoch an der Neuauflage der Veranstaltung im Jahr 2019. Dass nicht nur Rallye-Autos in der Nacht fahren können, sondern auch die kleinen, wendigen Karts beweist der MSC Pößneck im September mit seinem Pößnecker Kart Herbstpokal. Am 29. September bewältigen die Kart-Fahrer ihren mit Pylonenabgesteckten, engen Kurs auf der Kartbahn am Sandberg im Dunkeln. Nach diesem umfangreichen Veranstaltungsprogramm hat der MSC Pößneck zum Saisonende allen Grund zum zurücklehnen und zurückblicken: So feiert der Traditionsverein am 27. Oktober sein 60-jähriges Bestehen mit einer großen Jubiläumsfeier in der Pößnecker Shedhalle. Wer mehr über den Verein oder die zahlreichen Motorsport-Veranstaltungen wissen will, ist herzlich eingeladen die Internetseite des Vereins zu besuchen: www.msc-poessneck.de. Dort finden sich auch Informationen zum Ferienhaus des Vereins am wunderschönen Hohenwarte-Stausee gelegen, das an Urlauber vermietet wird und einen idealen Platz zum Urlaub machen an der idyllischen Saale bietet. In dem Häuschen, das von den Vereinsmitgliedern, stets in Schuss gehalten wird, finden bis zu 6 Personen Platz.

Veranstaltungskalender 2018 des MSC Pößneck e.V. im DMV

 Text: Jenny Gäbler, Pressesprecherin MSC Pößneck e.V. im DMV

 BU Foto 1: Der neu gewählte MSC-Vorstand setzt sich für die kommenden zwei Jahre zusammen aus: (v.l.n.r.) Jenny Gäbler (31, Schriftführerin), Marcus Thalmann (40, 1. Vorsitzender), Florian Pötzl (20, Jugendwart), Jens Könitzer (48, Sektionsleiter Motocross), Swen Sebesta (46, Sektionsleiter & Schatzmeister Rallye), Christoph Saballus (26, Sektionsleiter 4cross), Kerstin Kuppe (56, 2. Vorsitzende), Martin Ortlepp (39, Sektionsleiter Bergrennen), Christian Dolmany (43, Sektionsleiter Kinder-Motocross), Enrico Schaumburg (38, Sektionsleiter Pitbike), Andreas Heinz (55, Sportleiter & Sektionsleiter Kart), Lutz Franzky (57, Geschäftsführer) und Martina Bernhardt (59, Schatzmeisterin).

Quelle Foto 1: Joern Borneburg

BU Logo: Logo des MSC Pößneck e.V. im DMV

Quelle Logo: MSC Pößneck e.V. im DMV