Presse Mitteilung 5/2018

Pressemitteilung Nr. 5/2018

Der Berg ruft!

–  MSC Pößneck veranstaltet 8. Auflage des Ziegenrücker Bergrennens am kommenden Wochenende – 

Pößneck, 17.06.2018.

Bereits zum achten Mal findet am 23. und 24. Juni das Ziegenrücker Bergrennen für historische Fahrzeuge statt.  

Für die 8. Auflage haben sich 270 Starter angemeldet. Trotz der Tatsache, dass mit einem Bergrennen in Ilmenau und der Sachsenring Classic in naher Umgebung zwei zeitgleiche Bergrennen stattfinden, ist diese hohe Starterzahl neuer Teilnehmerrekord. Für den mehr als ausgebuchten Veranstalter stellt es somit die größte Herausforderung dar, den eng gespickten Zeitplan einzuhalten. „Trotz der vielen Starter haben wir nicht mehr Fahrzeit als in den vorangegangenen Jahren und müssen alle Wertungsläufe an den zwei Veranstaltungstagen unterbringen. Unfälle oder sonstige Verzögerungen können uns da schnell ins Rudern bringen.“ so Bergrennen-Chef Martin Ortlepp.

Das internationale und bunt gemischte Starterfeld hält für jeden Freund historischer Renntechnik etwas bereit:

Neben deutschen Startern werden Fahrer aus Österreich, der Schweiz, Tschechien und Frankreich vertreten sein, die in 17 Klassen an den Start gehen. Für die Zweiradfans sind neben den Renn- und Sportmotorrädern der Vorkriegsklasse, 20 Rennmotorräder mit Seitenwagen, die legendären Grand Prix Motorräder von Honda und Benelli aus den 70er Jahren mit ihrem irren Sound, die DDR Klassiker AWO und MZ sowie viele weitere Raritäten zu bestaunen. 

Auch die Automobilfans kommen voll auf ihre Kosten, in 11 verschiedenen Klassen schicken sich die Fahrzeuge in diesem Jahr an den Berg zu bezwingen. Neben den Vorkriegsautomobilen gibt es jede Menge Renn- und Sportwagen, Renntourenwagen, die Trabantklasse, die Zwergenklasse sowie den NSU Prinz und Abarth Sonderlauf zu sehen. Das älteste Fahrzeug wird aus dem Jahre 1928 sein und mit seiner noch immer bestens funktionierenden Technik den Ziegenrücker Berg auf Gleichmäßigkeit befahren. 

Bereits vor den beiden Renntagen können am Freitag die Fahrzeuge im Fahrerlager auf der Ziegenrücker Festwiese ganz aus der Nähe begutachtet werden. Am Samstag und Sonntag donnern die Motoren ab 8:00 Uhr los und die Fahrzeuge werden in 3 Gruppen insgesamt vier Mal die idyllische und 3,8 km lange Strecke von Ziegenrück nach Liebschütz passieren. Dabei müssen jedes Mal 180 Höhenmeter überwunden werden. 

Ein Shuttle-Bus macht sich jeweils nach dem Starterfeld auf den Weg, sodass die Zuschauer die Möglichkeit haben das Fahrerfeld aus verschiedenen Perspektiven entlang der Strecke zu erleben. Auch in diesem Jahr wird es im Startbereich wieder eine LED-Videowand geben, von der man das Geschehen auf der Strecke in Live-Bildern verfolgen kann. 

Das Ziegenrücker Bergrennen ist eine einzigartige Veranstaltung im Südosten Thüringens, ein Erlebnis für Jung und Alt sowie auf Grund seiner familienfreundlichen Eintrittspreisen auch ein lohnenswerter Ausflug für die ganze Familie. Die Tageskarte inkl. Zutritt zum Fahrerlager kostet 6 EUR und das entsprechende Wochenend-Ticket ist für 9 EUR zu haben. In allen Preisen ist der permanente Shuttle-Bus-Transfer bereits inklusive. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Für das leibliche Wohl ist am Startbereich in Ziegenrück, im Ziel in Liebschütz sowie im Fahrerlager bestens gesorgt. Die Siegerehrung findet am Sonntag gegen 16:30 Uhr auf der Festwiese in Ziegenrück statt. 

Weitere Informationen sind im Internet unter www.ziegenruecker-bergrennen.com zu finden.

Zeitplan 8. Ziegenrücker Bergrennen

Samstag, 23. Juni

08:00 – 09:00     1. Trainingslauf Gruppe 1

09:20 – 10:20     1. Wertungslauf Gruppe 1

10:40 – 11:40     2. Wertungslauf Gruppe 1

11:45 – 12:45     1. Trainingslauf Gruppe 2

12:45 – 13:15     Mittagspause

13:15 – 14:45     1. Wertungslauf Gruppe 2

15:05 – 16:05     2. Wertungslauf Gruppe 2

16:10 – 16:55     1. Trainingslauf Gruppe 3

17:15 – 18:00     1. Wertungslauf Gruppe 3

18:20 – 19:05     2. Wertungslauf Gruppe 3

Sonntag, 24. Juni

08:00 – 09:00     3. Wertungslauf Gruppe 1

09:20 – 10:20     4. Wertungslauf Gruppe 1

10:30 – 11:30     3. Wertungslauf Gruppe 2

11:50 – 12:50     4. Wertungslauf Gruppe 2

12:50 – 13:20     Mittagspause

13:20 – 14:05     3. Wertungslauf Gruppe 3

14:25 – 15:10     4. Wertungslauf Gruppe 3

Gesamter Text (Fließtext): 3.329 Zeichen (2.848 Zeichen ohne Leerzeichen)

Text: Martin Ortlepp / Jenny Gäbler, MSC Pößneck e.V. im DMV

BU Fotos: Historische Renntechnik auf zwei und vier Rädern wird in einem Rennen auf Gleichmäßigkeit am Wochenende beim 8. Ziegenrücker Bergrennen den Berg von Ziegenrück nach Liebschütz erklimmen. 

Quelle Fotos: Martin Ortlepp

Logo: Logo 8. Ziegenrücker Bergrennen

Quelle: MSC Pößneck e.V. im DMV

Plakat: Plakat 8. Ziegenrücker Bergrennen

Quelle: MSC Pößneck e.V. im DMV